Abfall-ABC



Zur Abfall ABC Übersicht

Zurück

Stoff Name PVC
Art / Kategorie Restmüll 
Detailierte Beschreibung
PVC, ein umstrittener Kunststoff...
Polyvinylchlorid (PVC) ist nach Polyethylen (PE) der zweithäufigste Kunststoff.
PVC wird zu über 60% im Baubereich für Kabelkanäle, Rohre, Fensterprofile und Bodenbeläge eingesetzt. Darüberhinaus wird PVC nach wie vor für Lebensmittelverpackungen verwendet.
Als Kennzeichnung ist ein Pfeildreieck mit der Nummer 03 aufgedruckt.

PVC ist ein in vielerlei Hinsicht problematischer Stoff. Schon bei der Herstellung des Ausgangsstoffes Vinylchlorid treten Quecksilber-, Dioxin- und Furanemissionen auf. Daneben enthält PVC noch bis zu 50% Stabilisatoren, Weichmacher, Hilfs- und Farbstoffe.
Mittlerweile wurden die blei- und cadmiumhaltigen Stabilisatoren in einigen Fällen durch zink- oder calciumhaltige ersetzt. Man vermutet weitere Gesundheitsgefahren durch ein Ausgasen von Vinylchlorid oder das Übertreten der Weichmacher in Lebensmittel. Beide Stoffe haben sich im Tierversuch in hohen Dosen als krebserregend erwiesen.

Informieren Sie sich über Alternativen zu PVC!
Auch bei der Entsorgung verursacht PVC Probleme. In Müllverbrennungsanlagen entsteht durch PVC Salzsäure, die teuer neutralisiert werden muss.

Bei unkontrollierten Bränden, z.B. dem Verschmoren von PVC-Kabeln, entstehen Dioxine. Auch in puncto Recycling hat sich trotz groß angekündigter Initiativen der PVC-Industrie noch nichts Entscheidendes getan. Nach wie vor landen die meisten PVC-Abfälle auf dem Müll.

Aus diesem Grund haben sich einige Kommunen dazu entschlossen, in öffentlichen Gebäuden auf PVC vollständig zu verzichten, d.h. Fensterrahmen aus Holz oder Aluminium, Rohre aus PE und Bodenbeläge aus Linoleum oder Holz zu verwenden.

Meiden Sie jedoch Lebensmittel, die in PVC verpackt sind (Buchstabencode V oder PVC, Nummerncode 03), denn hier stehen genügend unproblematische Ersatzstoffe wie Polyethylen (PE, Nr. 02 oder 04) oder Polystyrol (PS, Nr. 06) zur Verfügung. 

Wo entsorgen
  • Restmülltonne
Termine siehe Abfallkalender 




Zurück